Chirotherapie / Manuelle Therapie

Die Chirotherapie, häufig auch als Manuelle Medizin bezeichnet, beruht darauf schmerzhafte Funktionsstörungen der Gelenke und Wirbelsäule (häufig als Blockierung bezeichnet) durch Mobilisation und Manipulation mit den Händen zu lösen und dadurch die Funktion zu verbessern und Schmerzfreiheit zu erreichen.

In den letzten 10 – 20 Jahren hat sich in der Anwendung der Chirotherapie viel verändert.  In der Vergangen wurde durch ruckartiges Reißen mit viel Kraft durch die häufig als „Knochenbrecher“ bezeichneten Chiropraktiker versucht die Blockierungen zu lösen. Das konnte mitunter zu schwerwiegenden Verletzungen und Verschlimmerung der Beschwerden führen. Da man heute weiß, dass auch sanfte Mobilisationstechniken den gleichen Erfolg bringen, kommt das klassische ruckartige „Einrenken“ heute nur noch selten zum Einsatz. In die heute eingesetzten „weichen Techniken“ fließen auch Elemente aus der Osteopathie und Muscle-Energy-Techniken mit ein.

Die Chirotherapie/ Manuelle Medizin kann als schonendes Behandlungsverfahren nahezu bei jedem Patienten angewandt werden. Voraussetzung ist eine gründliche Untersuchung durch den Therapeuten und je nach Befund eventuell eine vorherige radiologische Abklärung des zu behandelnden Körperabschnittes.

Dr. Butzmann und Dr. Andreß verfügen beide über die Zusatzbezeichnung „Manuelle Medizin“. Daher übernimmt auch die gesetzliche Krankenkasse Ihre Behandlung.